Erfolgreicher Informationsabend für Sponsoren

Den Abend eröffnete Klaus Schülein, 3. Bürgermeister der Stadt Wassertrüdingen mit einem Grußwort. Er hieß alle Gäste willkommen und bedankte sich für ihr zahlreiches Erscheinen. Ziel des Abends war, die rund 50 anwesenden Personen über die Gartenschau und die Sponsoringmöglichkeiten zu informieren und sich mit Unternehmen sowie Privatpersonen auszutauschen, die sich in vielfältiger Weise auf diesem Event präsentieren oder einbringen können.

Die Geschäftsführer Robert Sitzmann und Peter Schubert stellten das Team der Natur in Wassertrüdingen 2019 GmbH vor und erläuterten anschließend die Durchführungsplanung zur Zeit der Gartenschau sowohl auf beiden Geländeteilen als auch auf dem Verbindungsweg der Stadt. Die Planungen wurden an diesem Abend zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert und zeigten, wo die temporären Anlagen wie Bühnen, Gastronomie oder Ausstellungsbeiträge in Wörnitzpark und Klingenweiherpark verortet sein werden und wie der Verbindungsweg durch die Stadt während der Zeit von 24. Mai bis 8. September 2019 belebt werden soll. Im Anschluss wurden von Beatrix Getze, Marketingleitung der Natur in Wassertrüdingen 2019 GmbH, die unterschiedlichen Themenbereiche zur Unterstützung erläutert sowie zahlreiche Praxisbeispiele gezeigt. Die musikalische und moderatorische Begleitung übernahm der Ehinger Kabarettist Jochen Schaible.

Nach der Präsentation wurde der Abend für Gespräche und Ideenaustausch genutzt. Die Resonanz der Teilnehmer war durchweg positiv und so konnten an diesem Abend weitere Partner gewonnen werden, die sich auf der Gartenschau engagieren werden. Die bereits bestehenden Kooperationspartnerschaften mit dem Schlosspark Dennenlohe und dem Limeseum in Ruffenhofen werden nun durch die Gemeinde Bechhofen mit dem Pinsel- und Bürstenmuseum als Partner ergänzt, das sich mit einem eigenen Pinselgarten auf der Gartenschau präsentieren und kostenlosen Eintritt für Gartenschaubesucher in ihrem Museum anbieten wird. „Von der Gartenschau kann unsere gesamte Region profitieren. Eine solche Chance müssen wir gemeinsam nutzen“, so Helmut Schnotz, 1. Bürgermeister der Gemeinde Bechhofen.

Interessierte, die sich ebenfalls an der Gartenschau beteiligen möchten, können sich jederzeit an die GmbH wenden und sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren oder Einzeltermine mit den Geschäftsführern vereinbaren. Das Spektrum der Kooperationsmöglichkeiten reicht von einer Baumpatenschaft über eigene Veranstaltungen oder Betriebsfeiern bis hin zu Spielgeräten für die neu entstehenden Spielplätze. Dauerkarten eignen sich ebenfalls gut als Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter oder Geschäftskunden, die über eine Rabattstaffel mit Vergünstigungen erworben werden können.

Sehen Sie die Fotos hier...